Studienfahrt zum 33C3

Was ist der 33C3?

Der Chaos Communication Congress (Kurzform C3) findet jedes Jahr vom 27. bis 30. Dezember statt. Der Event wird vom Chaos Computer Club (CCC) organisiert und dient der Chaos Community und anderen Interessierten um den CCC als Treffpunkt. Seit einigen Jahren findet er im Congress Center Hamburg CCH, dem größten in Deutschland, statt.

Themen sind die technischen und gesellschaftspolitischen Entwicklungen in der Informationstechnologie, Computersicherheit und der kritisch-schöpferische Umgang mit Technologie. Der Congress ist offen für alle (der CCC würde sagen: für alle galaktischen Wesen). Im vergangenen Jahr nahmen über 12.000 Gäste aus den verschiedensten Ländern und Bereichen am Congress teil. Der Congress gilt als bedeutendster seiner Art in Europa mit vielen internationalen Speaker_innen.

Neben den Vorträgen gibt es von den Teilnehmer_innen selbstorganisierte Workshops z.B aus Bereichen wie Elektrotechnik, technische Informatik, Programmierung, Kryptografie etc. Ergänzt wird das Programm durch Diskussionsrunden mit den Vortragenden als Erweiterung der eigentlichen Vorträge, insbesondere zu Themen mit gesellschaftlichen Implikationen. Rund um den Congress gibt es ein Rahmenprogramm von sozialen Events auch abseits des fachlichen - Party yeah ;).

Das offizielle Programm des letzten Chaos Communication Congresses (32C3) kann hier nachgelesen werden:  http://events.ccc.de/congress/2015/Fahrplan/schedule.html

Ein wesentliches Charakteristikum des Congresses ist die aktive Partizipationsmöglichkeit aller Teilnehmenden und die Eigendynamik (es heisst nicht umsonst Chaos ^^) der angebotenen Inhalte zusätzlich zu dem feststehenden Programm. Jeder Gast ist dazu eingeladen, sich und seine Kenntnisse und Fertigkeiten einzubringen, sei es durch Fragen, Diskussionen, Vorträge (Lightning Talks), Workshops, Arbeitstische (Assemblies) oder andere Events.

Dies alles erzeugt eine Atmosphäre einer sich gegenseitig bereichernden Kommunikationskultur und macht die Congresstage zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Was hat die Uni damit zu tun?

... studentische Organisation der Exkursion für Studierende der Goethe Uni durch Studierende der Goethe Uni, bereits letztes Jahr toller Event mit sehr positivem Feedback der Teilnehmenden, Möglichkeit Horizont zu erweitern, Sensibilisierung für wichtige Themen der IT, Förderung der Interdisziplinarität im Studium und im Leben, Aneignung von Soft Skills in Vorträgen und Planung, Vernetzung mit anderen Fachbereichen, Organisationen, Institutionen, Menschen, deshalb förderungswürdig und nun bereits zum zweiten Mal gefördert durch Mittel des Förderfonds Lehre (QSL Mittel) der Goethe Uni ...

... und (Fort|Weiter|Aus-) Bildung darf ja auch Spaß machen ;)

Kurze Info zur Exkursion

Dies ist eine kurze Übersicht der wichtigsten Eckpunkte. Mehr und ausführliche Infos gibt es beim Infotreffen im Oktober.

Die Teilnahme am Infotreffen ist verpflichtend. Im absoluten Ausnahmefall, falls du an diesem Termin wirklich nicht kannst, kontaktiere uns bitte per Mail.

Beim Infotreffen kannst du auch gerne noch offene Fragen klären, Wünsche und Anregungen äußern und dich über die diesjährige Exkursion sowie die Exkursion des Vorjahres informieren. Wir würden uns freuen, dich dort zu treffen. Falls du Fragen vorab hast, benutze gerne unsere Emailadresse (siehe Kontakt) zur Kontaktaufnahme.

Galaktische Grüße, Dein Orgateam :)

[zurück nach oben]


  1. Wenn du die Möglichkeit hast, z.B. durch ein Engel-Voucher ein Ticket für den 33C3 vorab zu erhalten, empfehlen wir dir, dies zu tun. Wir weisen darauf hin, dass es keine Garantie gibt, dass du eine Zusage für einen Exkursionsplatz erhältst, u.U. musst du die Anreise und den Aufenthalt selbst organisieren, falls wir keinen Platz mehr haben. Gerne unterstützen wir dich hierbei im Rahmen unserer Möglichkeiten. [zurück zum Text]

  2. Kein first come - first serve, d.h. die Reihenfolge der Anmeldung spielt keine Rolle bei der Platzvergabe! Wichtig ist aber die Beachtung der Anmeldefristen. [zurück zum Text]